10 Tipps für gesteigertes Wohlbefinden | VITAFAIR - Ein Stück Lebensqualität
74
post-template-default,single,single-post,postid-74,single-format-standard,,qode-title-hidden,qode_grid_1300,footer_responsive_adv,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-11.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.1.1,vc_responsive
10 Tipps für gesteigertes Wohlbefinden

10 Tipps für gesteigertes Wohlbefinden

Unsere Zeit ist schnelllebiger geworden. Familie und Beruf unter einen Hut zu bringen ist alles andere als einfach. Dieser Stress kostet Nerven. Umso wichtiger ist es, Zeit für sich selber einzuplanen, um das eigene Wohlbefinden zu steigern. Und das fängt mit der Ernährung schon an.

Tipp 1 Gesunde Ernährung
Gesunde Ernährung muss nicht teuer sein. Frisches Gemüse, saisonal eingekauft, ist auch nicht teuerer als ein Fertigmenü. Bereiten Sie Ihr Essen schonend zu, damit die Vitamine und Mineralstoffe erhalten bleiben. Beide sind wichtig für das körpereigene Wohlbefinden. Wenn es aber zeitlich mit der Frischkost nicht klappt, haben Sie die Möglichkeit, auf die angebotenen Nahrungsergänzungsmittel und Vitaminpräparate zurückgreifen.

Tipp 2 Essen Sie in Ruhe
In vielen Kantinen trifft man Menschen, die die Mittagspause lediglich zum Essen benutzen. Sie schaffen es tatsächlich, innerhalb einer Viertelstunde eine Vorsuppe, ein Hauptgericht und den Nachtisch zu verspeisen. Machen Sie es besser: Die Mittagspause ist die „Pause“ in der man sich Zeit nimmt, sein Essen in Ruhe einzunehmen. Nehmen Sie sich also Zeit und genießen Sie Ihr Essen.

Tipp 3 Essen Sie kleine Portionen
Essen Sie in Maßen, nicht in Massen. Essen Sie langsam und kauen Sie richtig, d.h. jeden Bissen mindestens mehrere Male. Kleinere Portionen können vom Magen besser verdaut werden. Aus diesem Grunde sind 5 Mahlzeiten am Tag auch besser als drei. So bleiben Sie und Ihr Magen gesund.

Tipp 3 Meiden Sie zuviel Fett und Zucker
Beides belastet des Magen und somit auch den Kreislauf. Wenn man dann aber doch sündigt, dann doch wenigstens mit gutem Gewissen und Genuss. Essen Sie ruhig die ganze Tafel Schokolade. Der körpereigene Bedarf ist dann gedeckt und Sie haben nicht so schnell Verlangen nach einer neuen Tafel. Ernährung heißt auch, hin und wieder eine kleine Sünde zuzulassen.

Tipp 4 Treiben Sie Sport
Gehen Sie mal wieder Schwimmen: Warmes Wasser streichelt nicht nur den Körper sondern auch die Seele. Es tut dem Körper gut und gibt der Haut Feuchtigkeit. Der Auftrieb des Wassers lässt den Menschen schweben und auch nicht ganz so schlanke Figuren können sich im Wasser wieder besser bewegen.

Aber auch andere Sportarten sind gut für den Knochenbau. Gehen Sie Joggen. Das trainiert Muskulatur, Kreislauf und Herz. Joggen Sie nicht alleine, sondern in netter Gesellschaft. So bleibt man länger dabei und kann sein Wohlbefinden erheblich steigern.

Tipp 5 Frische Luft tut gut
Ein Spaziergang oder eine Wanderung an der frischen Luft tut nicht nur den Atemwegen gut sondern sorgt für Entspannung und neue Eindrücke. Ziehen Sie sich dem Wetter entsprechend an und nehmen Sie zur Erfrischung eine Flasche Wasser mit. Durch Schwitzen verlorene Mineralstoffe können Sie ergänzen, indem Sie im Wasser eine Mineralstofftablette auflösen.

Tipp 6 Körperliches Wohlbefinden steigern
Gönnen Sie sich für Ihr körperliches Wohlbefinden hin und wieder einmal eine wohltuende Massage. Es tut gut, den Körper einmal so richtig durchkneten zu lassen. Schön und erfrischend sind auch Massageöle mit Citrus-Duft. Sie beleben Geist und Seele und sie werden zutiefst entspannt die Massage-Praxis verlassen. Zeit und Muße zu einer entspannenden Massage findet sich auch in der Mittagspause.

Tipp 7 Schlafen Sie gut
Gesunder Schlaf ist enorm wichtig. Im Schlaf entspannt sich der Körper, baut neue Zellen auf und das Gehirn verarbeitet die Tageseindrücke. Gehen Sie nicht zu spät ins Bett. Ein spannender Krimi pusht nur das Gehirn auf, das zu dieser Zeit eigentlich entspannen will. Lassen Sie Krimi Krimi sein und gehen Sie lieber schlafen.

Tipp 8 Pflegen Sie Freundschaften
Ein schöner Abend, mit guten Freunden verbracht, ist mehr wert als ein Besuch im Fitnessstudio oder ein Abendessen mit Chef oder Kollegen. Freunde, auf die man sich verlassen kann, geben jedem Menschen einen wichtigen Rückhalt und sind wichtig für das Gemeinschaftsgefühl, das ein Jeder benötigt.

Tipp 9 Bleiben Sie Optimist
Denken Sie optimistisch. Ein zu 50 Prozent gefülltes Glas ist nicht „halbleer“ sondern „noch halbvoll“. Etwas, was voll danebengegangen ist, ist keine Katastrophe, sondern die Gelegenheit, etwas daraus zu lernen. Jedes Ende birgt einen neuen Anfang in sich. Versuchen Sie immer, diesen neuen Anfang zu entdecken.

Tipp 10 Lachen Sie oft
Ein freundlich lächelndes Gesicht erfordert weniger Arbeit von der Gesichtsmuskulatur als ein strenges und gestresstes. Schonen Sie also Ihre Muskeln und lächeln Sie öfter. Lächeln Sie auch beim Telefonieren. Das Lächeln überträgt sich durch die Stimme direkt auf Ihren Telefonpartner.

Wenn alle guten Vorsätze nichts geholfen haben und es hat die ganze Woche über mal wieder nur Fastfood gegeben, können Sie die dann fehlenden Vitamine und Mineralstoffe durch Nahrungsergänzungsmittel ausgleichen. Sollte es auch für den Sport nicht ausgereicht haben, können Calcium- und Magnesiumtabletten Ihren Knochenbau und Ihre Muskulatur unterstützen. Hierfür finden Sie in unserem Oneline-Shop unter www.mustershop.de die passenden Nahrungsergänzungsmittel.